Klares Design. Direktes Feedback. Performance-Ergonomie.

SCHALEN-KULTUR IN LIMITIERTER AUFLAGE

Sie bietet aufregend dynamischen Fahrspaß: Die neue RECARO Pole Position (ABE) Edition 2018 ist eine Rennschale mit Straßenzulassung. Wie eine zweite Haut umschließt sie den Körper. Mit bestem Seitenhalt und perfekter Schulterunterstützung. Bereit für direktes Feedback von der Fahrbahn. 

Sie veredelt jeden Innenraum: Ihre schlanke, einteilige Schale kombiniert RECARO Performance-Ergonomie mit ausgeprägt sportlichem Design. Dazu überzeugt RECARO Handwerkskunst vom Feinsten: Für Kopfstütze und Seitenwangen wird exklusives Leder in Carbon-Optik verarbeitet. Leuchtend grüne Lederbänder mit schwarzen Kontrastnähten betonen die klaren Konturen. Tiefschwarzes Dinamica auf Sitzkissen und Rückenlehne sorgt für eine angenehme Haptik und optimalen Halt.

Sie macht sich rar: Als Sonderedition zum 50-jährigen Jubiläum des RECARO Schalensitzes wird die RECARO Pole Position (ABE) Edition 2018 in einer limitierten Auflage von 300 Stück angefertigt. Mit Zertifikat und Seriennummer auf einer edlen Alu-Plakette.

Produkt-Features

  • Lordosekissen

  • Gurtdurchführung für 4-Punkt-Gurt

  • Sitz auch mit 3-Punkt-Gurt verwendbar

  • Integrierte Kopfstütze
  • ABE/TÜV-Teilegutachten*

  • Sitzschale aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK)

  • Gewicht ca. 7,0 kg (ohne Adapter und Konsole)

* ABE/TÜV-Teilegutachten mit 3-Punkt-Gurt erhältlich für zahlreiche Fahrzeuge. Nähere Informationen zu den einzelnen Fahrzeugen erhalten Sie bei Ihrem Fachhändler (TÜV-Teilegutachten nur in Verbindung mit RECARO Konsole und Adapter).


Traditionell in der Pole Position

SEIT MEHR ALS FÜNF JAHRZEHNTEN MASSSTÄBE IM AUTOMOBILEN SITZEN

Innovation als Tradition: RECARO Automotive Seating setzt Standards – und das schon seit mehr als 50 Jahren. Mit Premiumsitzen, die höchsten Ansprüchen an Ergonomie, Sicherheit und Design genügen

1906

Mit seiner „Stuttgarter Carosserie- u. Radfabrik“ startet der Sattler Wilhelm Reutter die Entwicklung und Produktion von Karosserien, Innenausstattungen und Fahrzeugsitzen für Automobile in Einzelfertigung und Kleinserie.

1920er / 1930er

Die Firma produziert Karosserien und Innenausstattungen für alle namhaften Autohersteller. Auch Vorläufer und Prototypen des Volkswagen (später Käfer) werden im Auftrag des Konstruktionsbüros Porsche von Reutter gefertigt.

1950

Die Produktion von Karosserien, Innenausstattungen und Sitzen für den Porsche 356 startet bei Reutter in Stuttgart - bis 1965 baut Reutter rund 60.000 Fahrzeuge.

Ab 1952

Entwicklung und später Produktion von Liegesitzbeschlägen für unterschiedliche Automobilhersteller, unter anderem für Opel, Mercedes-Benz, Porsche oder Volkswagen.

1963

Verkauf des Karosseriewerkes Reutter an Porsche, Gründung der Firma RECARO als Sitzhersteller, Herstellung von Fahrzeugsitzen zunächst nur für Porsche.

1965

Präsentation des RECARO Sportsitzes: Der weltweit erste Nachrüstsitz für Automobile zeichnet sich durch seine revolutionäre Schaumstoffpolsterung und seine ausgeprägten Seitenführungen aus.

1967

Der „RECARO Schalensitz“ ist der erste sportliche Sitz von RECARO mit Straßenzulassung. Er setzt mit körpernah geformter Sitzschale, Einstellmöglichkeiten und Schaumstoffpolsterung Maßstäbe bei Sicherheit, Leichtbau und Komfort.

1969

Der bisherige RECARO Sportsitz wird in „RECARO Idealsitz“ umbenannt. Parallel dazu führt RECARO ein neues Markenzeichen ein, das bis heute Bestand hat.

1971

Weltneuheit: RECARO stellt als Konzeptstudie den ersten Fahrzeugsitz mit integriertem Gurt vor – den RECARO Sicherheitssitz.

1973

RECARO bietet als erster Hersteller die Anti-Submarining Sitzpolsterführung, die beim Unfall das Durchrutschen unter dem Gurt verhindert.

Premiere im Autositz hat außerdem die Sitzflächenverlängerung von RECARO, ein Komfortplus für groß gewachsene Autofahrer.

1974

Für die Weltelite im Tourenwagen-Motorsport kommt der erste RECARO Rennsitz mit extrem stabiler Doppelschale aus dem Faserverbundwerkstoff Kevlar auf den Markt – höchste Sicherheit bei geringem Gewicht (6,5 kg).

1977

Bahnbrechende Innovationen in puncto Ergonomie: Die neue pneumatische Lordosestütze RECARO airmatic®, einstellbare Seitenwangen an Sitzfläche und Lehne sowie die erste elektrisch einstellbare Lehne von RECARO verbessern die individuellen Anpassungsmöglichkeiten signifikant.

 

Klangkomfort: Unter dem Namen RECAROfonie präsentiert RECARO eine Kopfstütze, in die Stereolautsprecher integriert sind.

1981

Einstieg in den Bereich Nutzfahrzeugsitze: RECARO stellt den ersten Fahrersitz mit Schwingsystem vor.

1984

Sitz mit Gedächtnis: Der Komfortsitz RECARO CSE verfügt erstmals über eine Memory-Funktion.

1986

Der erste Sitz für Taxifahrer, RECARO T-Line, überzeugt mit einem atmungsaktiven Bezug.

1989

Neuerung im Bereich innovative Werkstoffe: Die Rückenschale des RECARO Sportsitzes A8 besteht aus Kunststoff.

 

 

 


RECARO präsentiert den neu entwickelten Fahrersitz für Nutzfahrzeuge, die RECARO Profi-Class, als eigene Produktlinie.

1990

Prima Sitzklima: Mit dem neuen Taxisitz führt RECARO den ersten Pkw-Sitz mit einer Sitzklimatisierung (RECARO Vent-System®) ein.

1991

Der RECARO Variomed bietet als erster Fahrzeugsitz weltweit asymmetrische Einstellmöglichkeiten.

1995

Die weltweit erste Rennschale mit Kopfschutz. Mit der neuen Rennschale Pro Racer revolutioniert RECARO die Sicherheitsstandards im professionellen Motorsport.

1998

Luxus im Fond: Gemeinsam mit der Firma KEIPER entwickelt RECARO das Konzept für die Fondsitzanlage im neuen Maybach.

2002

RECARO bietet als erster Hersteller eine Rennschale für den Einsatz des HANS-Systems (Head And Neck Support) zum Schutz der Fahrer bei schweren Unfällen an.

2004

RECARO stellt den weltweit ersten nachrüstbaren Universal-Seitenairbagsitz mit ABE für unterschiedliche Fahrzeugmodelle vor. RECARO bringt mit der Pole Position (ABE) die erste Rennschale mit Straßenzulassung auf den Markt. Die Modelle dieser Serie zählen dank optimaler Unterstützung der Schulter- und Lordosepartie zu den beliebtesten Schalensitzen.

2005

RECARO gelingt es als erstem Sitzhersteller weltweit, mit seiner neuen Composite-Leichtbauschale den Sitzbau zu revolutionieren.

2007

Der neue „Cross Speed“ ist ein Sitz mit sportlichem Seitenhalt bei gleichzeitig entspanntem Ein- und Aussteigen – von RECARO speziell für Geländewagen und SUVs entwickelt.

2009

Er ist bis heute der leichteste Nachrüstsitz der Welt: Die neu vorgestellte RECARO Pole Position Carbon (ABE) wiegt nur 4,5 kg.

2010

RECARO präsentiert die Sitzstudie „Pure Seating“ für Stadt- und Elektrofahrzeuge mit intelligenten Einstellmechanismen und einer Gewichtsersparnis um 50 % gegenüber herkömmlichen Sitzen.

2013

Mit der P 1300 GT stellt RECARO Automotive Seating die erste Rennschale mit Längseinstellung vor und verknüpft damit höchste Sicherheit mit individuellem Komfort.

2014

Neuheit für Nutzfahrzeuge: RECARO Automotive Seating präsentiert seine neu entwickelte Fahrersitzgeneration auf Basis eines Baukastensystems.

2015

Die RECARO Sportsitzplattform (RSSP) überträgt erstmals den Plattformansatz auf ein Sitzkonzept. Die RSSP zeichnet sich durch die innovative Kombination von Gewichtsreduktion mit kundenspezifischem „Look and Feel“ aus.

2016

Neuheit für Nutzfahrzeuge: RECARO Automotive Seating präsentiert seine neu entwickelte Fahrersitzgeneration auf Basis eines Baukastensystems.

2017

Weltpremiere für die neue modulare und individualisierbare RECARO Performance Seat Platform (RPSP).

RECARO Pole Position (ABE)
Händler in meiner Region
Interessiert an RECARO Autositzen